Über Tauchersreuth

Ortsschild Tauchersreuth

Tauchersreuth, der höchstgelegene Ortsteil der Stadt Lauf an der Pegnitz (439 m), ist wegen seiner herrlichen Fernsicht über den Sebalder Reichswald die Fränkische und die Hersbrucker Schweiz bekannt. Entstanden ist das kleine Dorf entlang einer alten Verkehrsverbindung "Hochstraße", die aus dem Regnitztal kommend entlang dem Kamm des Kalchreuth-Tauchersreuther Höhenzuges in die Gegend von Neunkirchen am Sand führte.

Der Ortsname weisst auf die Rodung eines gewissen Tuchant hin, die im 11. Jahrhundert erfolgt sein dürfte. Wie die Umgebung gehörte auch Tauchersreuth ursprünglich zu dem Reichsbesitz, der durch das Amt Heroldsberg verwaltet wurde. Im späten Mittelalter erwarben Nürnberger Patrizier die Grundherrschafft über die einzelnen Anwesen. Die Tauchersreuther Geschichte ist durch die Jahrhunderte geprägt von der engen Verbindung zum nahen Neunhof als Sitz der Gerichtsbarkeit, der Gemeindeherrschafft und der Hauptmannschaft. Zusammen mit Beerbach und Neunhof bildete der Ort im 17. und 18. Jahrhundert ein eigenständiges reichsritterschaftliches Territorium innerhalb des Landgebietes der Reichsstadt Nürnberg.

In Tauchersreuth befindet sich eine historische Wasserversorgungsanlage aus dem Jahr 1907. Sichtbar ist der auf dem höchsten Punkt des Höhendorf (438 m Meereshöhe) stehende hölzerne Hochbehälter. Die achteckige Holzkonstruktion wurde um den betonierten Wasserbehälter der dörflichen Wasserversorgungsanlage gebaut und ist als höchst gelegenes Bauwerk der Stadt Lauf weithin sichtbar und das Wahrzeichen des Dorfes Tauchersreuth. Auch die alte Pumpanlage ist inzwischen wieder in Betrieb und bedient einen sich vor dem Turm befindlichen Brunnen. Bei der historischen Pumpanlage handelt es sich um einen "hydraulischen Widder", einer im 18. Jahrhundert entwickelten Technik, die einen Teil des Quellwassers mit der eigenen Wasserkraft befördert. Die Anlage wurde 1976 stillgelegt und von einem örtlichen Heimatverein, den "Freunden des Neunhofer Landes" instandgesetzt.

Wasserturm Tauchersreuth