Geschichte und Erfolge

Gründung des 1.FC Nürnberg am 04. Mai 1900

Der 1.FC Nürnberg wurde im Mai 1900 von 18 Gymnasiasten als Rugby Verein gegründet. Da für Rugby aber mindestens 30 Spieler notwendig sind, beschlossen die Schüler im Juni 1901, Fußball in der Zukunft nach den Regeln der damaligen Football Association zu spielen. Es kam zu einem Testspiel gegen Angestellte der Nürnberger Schuckertwerke, von denen das Team das erste Regelwerk erhalten hatte, kam es am 29.09.1901 zum ersten Vergleich mit einem anderen Fußballverein. In Bamberg wurde im März der 1.FC Bamberg gegründet, welcher dann auch der erste Gegner war. Die Nürnberger Spieler konnten das Spiel mit 2:0 gewinnen. Die erste eigene Spielstätte wurde die „Deutschherrnwiese“. Dort fand ebenfalls das erste Heimspiel gegen den 1.FC Bamberg statt. Im Oktober des Jahres 1901 siegte der FCN gegen Bamberg mit 5:1, leider konnte 3 Wochen später im ersten Bayerischen Derby gegen Bayern München nicht an der Leistung angeknüpft werden, man verlor das Spiel um die Bayerische Meisterschaft mit 0:6. Für die weitere Entwicklung kam diese Niederlage zum richtigen Zeitpunkt, ab sofort wurde unter Fritz Servas ein „richtiges“ Training durchgeführt. Die Spieler entwickelten sich seitdem kontinuierlich weiter und trafen im Herbst 1902 auf dem Vorläuferverein der späteren SpVgg Fürth, das Spiel gewann man mit 15:0. Im Jahr 1904 organisierte der Süddeutsche Fußballverband einen ersten regulären Spielbetrieb innerhalb der Stadt. Zur Saison 1905/1906 enstand die Bezirksliga Nordbayern, die bis 1909 die höchste Spielklasse war.

Die 20er Jahre

Ende des Ersten Weltkriegs (1918/1919) war der Spielbetrieb eingestellt. Im Krieg haben viele Ihr Leben gelassen, darunter auch 4 Spieler des FCN. Am 22. Juli 1919 war der MTK Budapest zu Gast, eines der damals stärksten Teams Europas. Die Ungarn zeigten ein glänzendes Spiel, der Club verlor mit 0:3, neben dem Ergebnis gab es aber auch 2 positive Ereignisse. Budapest´s Linksaußen Péter Szabó und Mittelstürmer Alfred Schaffer blieben in Nürnberg und traten dem Verein bei. Schaffer stürmte nicht nur sondern leitete von nun an auch das Training, das bis Dato solide Nürnberger Spiel wurde mit Schaffers ungarischer Rafinesse noch verbessert. Die Mannschaft gewnn den Süddeutschen Pokal 1919 und wurde souveräner Tabellenführer der Kreisligasaison 1919/1920. Ohne jeden Punktverlust und mit 115:7 Toren aus 18 Spielen dominierte der Club die Liga. Die Süddeutsche Meisterschafft wurde mit 3:0 gegen Ludwigshafen gewonnen. Das es Alfred Schaffer bereits vor Beginn der Endrunde weiter zog, konnte die Nürnberger nicht mehr bremsen. Ohne einen einzigen Gegentreffer zog man ins Finale gegen die SpVgg Fürth ein, welches man durch die Tore von Luitpold Popp und Péter Szabó mit 2:0 gewann.

Deutscher Meister

1920 - 1921 - 1924 - 1925 - 1927 - 1936 - 1948 - 1961 - 1968

DFB Pokal Sieger

1935 - 1939 - 1962 - 2007

1. FC Nürnberg Meistermannschaft 1919/1920

Torhüter: Benno Rosenmüller, Heiner Stuhlfauth

Abwehr: Gustav Bark, Michael Grünerwald, Anton Kugler, Jean Steinlein

Mittelfeld: Otto Bachmeyer, Hans Kalb, Emil Köpplinger, Carl Riegel, Peter Szabo, Hans Wagner, Georg Winter

Sturm: Willy Böß, Fritz Meier, Luitpold Popp, Fritz Schmitt, Paul Stern, Wolfgang Strobel, Heinrich Träg

1. FC Nürnberg Meistermannschaft 1920/1921

Torhüter: Benno Rosenmüller, Heiner Stuhlfauth

Abwehr: Gustav Bark, Michael Grünerwald, Anton Kugler, Georg Reiß, Jean Steinlein

Mittelfeld: Emil Dümmler, Albin Jakob, Hans Kalb, Emil Köpplinger, Carl Riegel, Fritz Seubert, Georg Winter

Sturm: Willy Böß, Hermmann Deinzer, Fritz Meier, Luitpold Popp, Fritz Reinshagen, Paul Stern, Wolfgang Strobel, Hans Sutor, Heinrich Träg

1. FC Nürnberg Meistermannschaft 1923/1924

Torhüter: Benno Rosenmüller, Heiner Stuhlfauth

Abwehr: Gustav Bark, Michael Grünerwald, Anton Kugler, Luitpold Popp, Georg Reiß

Mittelfeld: Emil Dümmler, Georg Hochgesang, Albin Jakob, Hans Kalb, Emil Köpplinger, Michael Popp, Carl Riegel, Hans Schmidt, Fritz Seubert, Georg Winter

Sturm: Fritz Bauer, Hermann Deinzer, Paul Stern, Andreas Strobel, Wolfgang Strobel, Hans Sutor, Heinrich Träg, Ludwig Wieder

1. FC Nürnberg Meistermannschaft 1924 / 1925

Torhüter: Benno Rosenmüller, Heiner Stuhlfauth

Abwehr: Michael Grünerwald, Anton Kugler, Luitpold Popp, Georg Reiß

Mittelfeld: Emil Dümmler, Hans Geiger, Georg Hochgesang, Albin Jakob, Hans Kalb, Karl Klein, Emil Köpplinger, Michael Popp, Carl Riegel, Hans Schmidt, Fritz Seubert, Wilhelm Weickmann, Georg Winter

Sturm: Fritz Bauer, Hermann Deinzer, Rudolf Schwarz, Paul Stern, Andreas Strobel, Wolfgang Strobel, Hans Sutor, Walter Topp, Heinrich Träg, August Uhl, Ludwig Wieder

1. FC Nürnberg Meistermannschaft 1926/1927

Torhüter: Benno Rosenmüller, Heiner Stuhlfauth

Abwehr: Leonhard Herring, Anton Kugler, Luitpold Popp

Mittelfeld: Emil Dümmler, Hans Geiger, Georg Hochgesang, Hans Kalb, Karl Klein, Emil Köpplinger, Baptist Reinmann, Hans Schmidt, Fritz Seubert, Wilhelm Weickmann, Georg Winter

Sturm: Fritz Bauer, Georg Friedel, Georg Huber, Willi Kund, Josef Schmitt, Andreas Strobel, Wolfgang Strobel, Heinrich Träg, August Uhl, Ludwig Wieder

1. FC Nürnberg Meistermannschaft 1935/1936

Torhüter: Georg Köhl, Zobel

Abwehr: Willi Billmann, Artur Disterer, Fritz Kreißel, Konrad Lindner, Georg Luber, Andreas Munkert

Mittelfeld: Heinz Carolin, Richard Oehm, Hans Uebelein, Wilhelm Weickmann,

Sturm: Emil Brennestuhl, Jürgen Burk, Max Eiberger, Georg Friedel, Georg Glück, Karl Gußner, Otto Lindmayr, Josef Schmitt, Richard Schwab, Willi Spieß, Julius Uebelein

1. FC Nürnberg Meistermannschaft 1947/1948

Torhüter: Werner Prummer, Eduard Schaffer

Abwehr: Willi Billmann, Adolf Knoll, Alfred Mirsberger, Otto Rub, Baptist Uebelein

Mittelfeld: Alfred Achhammer, Gerhard Bergner, Robert Gebhardt, Georg Hagen, Hermann Kästner, Georg Kennemann, Georg Neubert, Herbert Roos, Rudolf Saffer, Gustav Schober, Hans Uebelein

Sturm: Helmut Herbolsheimer, Johann Horlamus, Heinz Lehrieder, Max Morlock, Hans Pöschl, Albert Reiser, Julius Uebelein, Konrad Winterstein

1. FC Nürnberg Meistermannschaft 1960/1961

Torhüter: Friedemann Paulick, Roland Wabra

Abwehr: Paul Derbfuß, Reinhold Gettinger, Helmut Hilpert, Heinz Kreißel, Hans Stammberger, Kurt Ucko, Ferdinand Wenauer

Mittelfeld: Stefan Reisch, Lothar Rübensaal, Tasso Wild

Sturm: Richard Albrecht, Gustav Flachenecker, Kurt Haseneder, Max Morlock, Heinrich Müller, Günther Rubenbauer, Waldemar Schweinberger, Heinz Strehl, Josef Zenger

1. FC Nürnberg Meistermannschaft 1967/1968

Torhüter: Adolf Ruff, Gyula Toth, Roland Wabra

Abwehr: Horst Blankenburg, Helmut Hilpert, Horst Leupold, Ludwig Müller, Fritz Popp, Ewald Schäffner, Ferdinand Wenauer

Mittelfeld: Karl-Heinz Ferschl, Franz Zimmert

Sturm: Claus-Fürgern Braun, Franz Brungs, Zvezdan Cebinac, Manfred Ebenhöh, Heinz Müller, Hubert Schöll, August Starek, Heinz Strehl, Wulf-Ingo Usbeck, Georg Volkert